EDUCULT bietet am 28./29. Februar 2020 einen zweitägigen kostenlosen Weiterbildungskurs für Projektmanager*innen /-mitarbeiter*innen und Leitungspersonen von zivilgesellschaftlichen Organisationen an, die im Bereich des Lebenslangen Lernens tätig sind und an internationalen Kooperationen interessiert sind. Mit diesem Kurs möchte EDUCULT den Teilnehmer*innen vermitteln, wie internationale Kooperationen erfolgreich umgesetzt werden können.

Der Kurs findet im Rahmen des internationalen Entwicklungsprojekts „First-time international project realisers support network“ statt, das von fünf Organisationen der Zivilgesellschaft aus fünf europäischen Ländern durchgeführt wird (Polen, Italien, Ungarn, Dänemark und Österreich). Das Hauptziel des Projekts ist es, die internationale partnerschaftliche Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die Erwachsenenbildung unterstützen bzw. anbieten, zu stärken und ihnen so zu mehr Innovationskraft zu verhelfen.

Zielgruppe dieses Kurses sind Projektmanager*innen/ -mitarbeiter*innen mit organisatorischer Funktion und Leitungspersonen des zivilgesellschaftlichen Erwachsenenbildungssektors mit wenig bis keine Erfahrung im internationalen Projektmanagement, die eine internationale Zusammenarbeit anstreben, insbesondere aus

  • Vereinen,
  • Stiftungen,
  • Volkshochschulen,
  • Sozialgenossenschaften und
  • Sozialunternehmen.

Die Lehrinhalte umfassen u.a.:

  • Vorstellung von „First-time international project realisers support network“
  • Einführung in internationales Projektmanagement
  • Überblick über die EU-Förderprogramme
  • Einführung in Mobilitätsprojekte
  • Erfolgsindikatoren eines internationalen Projekts
  • Kompetenzen und Herausforderungen für internationale Projektmanager*innen
  • Internationaler Netzwerkaufbau
  • Antragstellung und Projektdesign mit Projektpartner*innen
  • Risiko- und Konfliktmanagement in der interkulturellen Zusammenarbeit
  • Evaluation und Monitoring von internationalen Projekten

Nach einem Kennenlernen der Teilnehmer*innen und der Organisator*innen wird der Kurs in Präsentationen von Lektor*innen, interaktive Workshops und Kurzpräsentationen mit den Teilnehmer*innen aufgeteilt sein. Basierend auf zwei Studien zu „Erfolgen und Herausforderungen“ und „Schlüsselkompetenzen und Unterstützungsbedarfe“ in internationalen Projekten soll ein Erfahrungs- und Informationsaustausch stattfinden und wichtige Kompetenzen für internationale Projektmanager*innen/ -mitarbeiter*innen mit organisatorischer Funktion und Leitungspersonen des zivilgesellschaftlichen Erwachsenenbildungssektors vermittelt werden.

Publiziert in News
Ziel der nationalen Pilotausbildungskurse war es, Kursprogramme für die beiden jeweiligen Gruppen zu entwickeln und zu testen:
 

1. Die erstmaligen internationalen Projektleiter, die in Organisationen des 3. Sektors der Erwachsenenbildung tätig sind,

2. Die Führungskräfte/Mitglieder der Leitungsorgane von Erwachsenenbildungsorganisationen, die eine internationale Zusammenarbeit realisieren wollen.

 

Die Pilot-Ausbildungskurse wurden für die beiden oben genannten Gruppen in allen fünf Partnerländern durchgeführt:

- Die Ausbildungskurse in Italien fanden zwischen dem 5. und 17. Dezember 2019 in Ancona statt. Die Kurse wurden von der Cooperativa Sociale COOSS MARCHE ONLUS scpa, Italien, organisiert.

- Die Ausbildungskurse in Ungarn fanden am 17. Januar 2020 und am 31. Januar 2020 in Erdőkertes statt. Die Kurse wurden von der Folk High School Association Surrounding Budapest, Ungarn, organisiert.

- Die Ausbildungskurse in Polen fanden vom 7. bis 8. Februar 2020 in Krakau statt. Die Kurse wurden von Foundation of Alternative Educational Initiatives, Polen, organisiert.

- Die Ausbildungskurse in Österreich fanden vom 28. bis 29. Februar 2020 in Wien statt. Die Kurse wurden von EDUCULT - Denken und Handeln in Kultur und Bildung - , Österreich, organisiert.

- Die Ausbildungskurse in Dänemark fanden vom 29. Februar bis 1. März in Kopenhagen statt. Die Kurse wurden von Interfolk, Institut for Civilsamfund, Dänemark, organisiert.

 

Gegenwärtig arbeitet die Partnerschaft an dem National Courses Curricula Compendium - einem Handbuch, das den Vorbereitungsprozess der Kurse, die Kursprogramme, Herausforderungen und Lösungen sowie die daraus gezogenen Lehren beschreiben wird. Das Handbuch soll für alle nützlich sein, die an der Planung und Gestaltung von Ausbildungskursen interessiert sind, die sich an die erstmaligen Durchführer*innen internationaler Projekte interessieren. Das Handbuch wird im September 2020 fertiggestellt - und auf dieser Webseite präsentiert - werden.

 

Die Curricula werden auf Englisch und in 5 Landessprachen der Partnerschaft verfügbar sein: Polnisch, Italienisch, Deutsch, Dänisch und Ungarisch.

Publiziert in News